Unsere Reise startet im Mai 2018. Wir haben nicht vor, stur an einer Reiseroute festzuhalten, müssen aber wegen der manchmal langwierigen Beantragungen der Ländervisa eine Zeit- und Routenplanung erstellen.
Immer ist dabei zu bedenken, dass Grenzen verschlossen bleiben können, Einreisereglungen sich kurzfristig ändern, politische Ereignisse in den Ländern oder Naturgewalten eine Umplanung erforderlich machen.

Zur Fernreise gehört die Spontanität und Neugierde von der Route abzuweichen. Wir möchten uns nicht von der Zeit antreiben lassen, sondern jeden Moment des Reisens genießen, denn er wird so nicht wiederkommen.

Man reist ja nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.
Johann Wolfgang von Goethe

Die eingezeichnete Route, markiert mit den roten Wegpunkten, beläuft sich auf ca. 25.000 Kilometer. Das betrifft aber nur die direkte und vorgeplante Wegstrecke. Natürlich wollen wir Sehenswürdigkeiten fernab dieser Reiseroute besuchen und sind gespannt auf Tipps, die wir unterwegs von anderen Fernreisenden erhalten, denn:

„Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an!“
Kurt Tucholsky